Watch Dogs 2: Hacker werden bald gebannt

Watch Dogs 2 ist am 15. November erschienen und es scheint für geschulte Spieler ein Leichtes zu sein, das Spiel durch Hacks zu manipulieren.
Dabei ist wohl das Handy, welches man im Spiel besitzt, die Sicherheits-Schwachstelle, denn darauf kann man einfach ein Programm laufen lassen, welches den Spielern ermöglicht, die offene Welt von Watch Dogs 2 nach Belieben zu hacken.

So sollen einige Spieler es geschafft haben, die Ampeln, Autos und sogar Überwachungskameras im Spiel zu hacken.
Natürlich gefällt es den Entwicklern gar nicht, was in Ihrem Spiel veranstaltet wird. Deshalb haben sie sehr klar zu Wort gegeben, dass das Hacken in Watch Dogs 2 verboten ist und jeder, der es trotzdem tun sollte, gebannt werden kann.

Die erste Bannwelle soll bereits in den nächsten Tagen gegen die Hacker durchgeführt werden.

Schreibe einen Kommentar